Eishockey

Fit auf zwei Kufen!
Sonntags zwischen 21.15 und 22.45 Uhr jagen die Athleten der Sparte Eishockey in der Eissporthalle Viernheim dem Puck hinterher.

Eishockey ist ein hervorragender Fitnesssport, stärkt die Muskeln der Ober- und Unterschenkel, sowie die Gesäßmuskeln. Beim Lauf werden Koordination, Gelenkigkeit, Schnelligkeit und Ausdauer beansprucht. Gut gepolstert und geschützt minimiert sich die Verletzungsgefahr durch Stürze.

Die besonderen Anforderungen bei Eishockey sind schnelle Richtungsänderungen, enges Kurvenfahren und schnelle Antritte. Wenn Sie interessiert sind, in unserer Sparte mitzumischen, sollten Sie schon sehr sicher auf den Kufen sein, denn die Jagd nach dem Schnellen erfordert eine Menge Können und Mut.

Trainingszeiten: Sonntags, 21:15 - 22:45 Uhr
Ort: Eissportzentrum Herzogenried


Zwischen Eis, Massagen, Konzentration, Nervenkitzel, Jubeltaumel und anderen Kommunikationsfehlern

Zwei Tage, zwei lange Tage, zwei wunderschöne Tage, die allen, die dabei waren ewig in Erinnerung bleiben. Obwohl, viele werden sagen: „War viel zu schnell vorbei.“, „War wieder soooo schön!“

Nun, nur die Erinnerung bleibt und natürlich die Trophäe. Und die war bis zum Schluss hart umkämpft.

Aber fangen wir am Anfang an. Freitag 24.10.2014, 15.30 Uhr Breafing der Mannschaftskapitäne. Ach so, ihr wisst ja noch gar nicht um was es geht. Na, Deutschlandpokal, zum 10. Mal, was ganz besonderes. Entsprechend auch die Lokalität: SAP-Arena, bekanntestes und größtes Haus in Mannheim und Umgebung. Standesgemäß halt. Also Breafing der Mannschaftskapitäne: Top Sekret Angelegenheit. Bis heute weiß kein Mensch, außer die die dabei waren, was da gesprochen wurde. Nun ja Chefs müssen einfach irgendetwas Heimliches haben, sonst sind sie nicht wirklich glücklich.

Kurz vor 16.00 Uhr, die Spannung steigt. Eröffnung; was heißt das eigentlich? Ich kann´s euch verraten: Einige Verantwortliche sagen ein paar Worte, hier George Jones, Ingo Sommer und Judith Sommer und werfen beim ersten Spiel den Puck ein. Und Eis ist sooo furchtbar glatt, wenn man keine Schlittschuhe an den Füßen hat. Rauf aufs Eis geht ja noch: schön langsam, aber dann wieder runter; schnell, schnell, schnell. Ich glaub die Fotos sind die schönsten; die zeigt uns aber keiner.

Den kompletten Bericht gibt es hier ==> Bericht von Judith


Die Vikings haben es geschafft, den Aufstieg in die 1. Division

Am Sonntagabend war das große Finale. Man war das ein fantastisches Spiel. Jeder der nicht dabei war, hat was verpasst. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Die Vikings haben einen unglaublich interessanten Abend geboten. Spielerisches Können, Disziplin und der Wille zu gewinnen machten unsere Mannschaft zum herrschenden Team auf dem Eis. Es war geradezu als würden sie mit dem Puck auf dem Eis tanzen (fast wie die Adler Mannheim). Die gegnerische Mannschaft, die Mad Dogs, war streckenweise völlig überfordert. Man hatte fast den Eindruck sie würden auf dem Eis stehen bleiben, so schnell waren unsere Jungs. Ein 8 zu 1 Sieg war das entsprechende Ergebnis. Damit ist die Mannschaft Vikings 1 Meister in der 2. Division und steigt auf in die 1. Division. Die DPL-Ligaleitung hat sich nicht lumpen lassen, auch um das Spiel herum war einiges geboten. Bier vom Fass, Schaschlickspiese, Bratwurst und Co sowie Crepes gab es an den Ständen vor der Eishalle. Und natürlich die obligatorische Tombola.

Ansprechpartner:

Spartenleiter: Ingo Sommer
T.: 0621 746493

Aktuelles über die Vikings

Wie alles begann...........