Wintersport

Schi foan ist der größte Hit......
Skilaufen ist gewiss eine besonders schöne und gesunde Art den Winter zu erleben. Ob Ski oder Snowboard - mit gekonnten Schwüngen die Piste hinabzuwedeln oder in rasanter Abfahrt ins Tal zu schießen, setzt eine mentale und körperliche Fitness voraus, wenn es wirklich Erholung und Fun bringen soll. 

Nicht nur das Skifahren, sondern auch bei der Skigymnastik, unter Anleitung einer erfahrenen Trainerin, halten wir uns fit. In den Sommermonaten werden regelmäßig Wanderungen und Radausflüge veranstaltet, wobei die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Und auch ein Grillfest sowie Besuche im Kletterwald gehören zu unseren sommerlichen Aktivitäten.

Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, kontaktiert uns einfach.

 

Trainingszeiten: Dienstags 17:00 - 18:00 Uhr
Ort: Herbert-Lucy-Halle

Und wieder einmal hieß es: SONNE GEBUCHT

Zu unserer diesjährigen Wochenendausfahrt haben wir wieder keine Mühen gescheut, um die für die gute Laune doch so wichtige Sonne zu buchen. Rund um das Wochenende 15.-17. März 2019 war das Wetter in den Alpen geprägt von Wind, Sturm und Schneefall. Doch die zahlreichen Wetter-Apps waren eindeutig: Je näher das Wochenende heranrückte, umso klarer wurde der Himmel und die Anzahl der prognostizierten Sonnenstunden variierte nur geringfügig zwischen sieben und neun Stunden pro Tag.

=>Hier geht's zum ganzen Bericht

49 – ist das der neue Maßstab für die Saisoneröffnung?!

Bereits zum fünften Mal durften wir in dem Hotel Höllroah in Kappl zu Gast sein. Viermal davon sind wir zu unserer Saisoneröffnung ins Paznauntal gefahren, einmal haben wir sogar eine ganze Woche im Januar dort verbracht.

Und zu Ehren unseres „kleinen“ Jubiläums sind wir in diesem Jahr mit einer Truppe angereist, die alles bisher Dagewesene fast vergessen lässt!

Der Ansturm auf unsere Saisoneröffnung war bereits im Sommer so groß, dass wir uns im September dazu entschlossen haben, die Gruppenstärke von 40 Teilnehmer auf 49 zu erhöhen.

Dies hatte zur Folge, dass das Hotel Höllroah ganzheitlich in unserer Hand war und wir uns nach Herzenslust dort ausbreiten konnten.

Wie gewohnt starteten wir wieder um 02.00 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, dieses Mal allerdings mit Bus und zusätzlichem Sprinter. Es waren wirklich viele Neulinge mit an Bord, aber wie nicht anders zu erwarten gab es keinerlei Probleme der Integration. J

Im Hotel wurden wir wieder mit großem Hallo begrüßt, schließlich kennt Familie Rudigier viele von uns nun schon ziemlich gut – lediglich die Reiseleitung hat so ihre Probleme mit den jungen Damen im Hotel. Nach vier Jahren wurde nun klar gestellt, wer Jacqueline ist und somit hat nun auch der nette Mailkontakt nach so langer Zeit das richtige Gesicht!

The same procedure as every year  – Zimmerschlüssel und Skipass entgegen nehmen – Essenswunsch für das tolle 4-Gang-Abendmenü auswählen – Zimmer beziehen – Skiklamotten raus aus dem Koffer und rauf auf die Hüften – ab auf die Piste! Dieser Vorgang dauert noch nicht mal 45 Minuten, dann sitzt die Gruppe wieder im Bus, um endlich die Ischgler Pisten zu erobern!

=> Den kompletten Bericht findet hier

Noch ein vorab:

Das Hotel für die Saisoneröffnung 2019/20 ist bereits reserviert. Für alle die Lust haben nächstes Jahr wieder dabei zu sein, können sich schonmal die Zeit vom 05.12. - 08.12.2019 im Kalender reservieren.

Mal schauen, mit wie vielen Fahrzeugen wir im nächsten Jahr anreisen werden.

Eure Silke


Wasserski am Rheinauer See

23.07.2018:

Wasserski und die Trendsportart Wakeboard ist für Jedermann leicht zu erlernen. Genau das haben Viele am super sonnigen Montagnachmittag am Rheinau See, im Süden der Kurpfalzmetropole, ausprobiert.

Sie wurden vom Team der Wasserski- und Wakeboardschule in persönlicher Atmosphäre herzlich empfangen. Mit Hilfe der erfahrenen Coaches drehen auch Anfänger schon nach kürzester
Zeit ihre ersten Runden auf dem See, während Könner sich nach Herzenslust austoben können.

Die Resonanz war sehr groß und alle hatten einen riesen Spaß. An dieser Stelle geht auch ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren Sarah und Norbert.


Auf die Bäume – fertig – los!

Nach längerer Pause hieß es in diesem Jahr für die Wintersportler mal wieder: Runter von der Piste und rauf auf die Bäume!


Bei strahlendem Sonnenschein versammelten wir uns am Sonntag des 17.06.2018 im Wald bei Viernheim, und es war sehr spannend zu sehen aus welchen unterschiedlichen Richtungen die Teilnehmer den Kletterwald gestürmt haben. Schon die Anfahrt auf den Parkplatz verlangte nach einer guten Ortskenntnis, da der angegebene Parkplatz nicht von jedem Navi gefunden wurde.


Nach der notwendigen Einweisung durch die Kletterguides hieß es dann für zwei Stunden den sicheren Boden verlassen und sich in die teilweise doch beträchtlichen Höhen zu begeben. Ob groß, ob klein, ob alt oder jung – jeder kam hier voll auf seine Kosten. Die Kletterer hatten jede Menge Spaß in den Baumwipfeln und auf den gestellten Aufgaben an den Hindernissen. Ralf, der die Organisation der Kletterpartie übernahm schaute dann auch das jeder wieder unversehrt auf den Boden zurückkehrte, vielen Danke hierfür.


Disco-Style, Skioutfit oder Tracht – das war der bunte Deutschlandpokal in 2018

Am 21. März 2018 pünktlich um 7.00 Uhr fuhren wir mit 12 Wintersportlern vom Gaswerkparkplatz mit den zwei SG-Stern Sprintern los.


In Hockenheim an der Raststätte haben wir dann noch das 13. Teammitglied, unsere Nic, eingesammelt und die leeren Tanks der Sprinter gefüllt, dann konnte unsere Reise zum DP 2018 nach Wagrain beginnen.

Ziel war es, rechtzeitig bis spätestens 15.00 Uhr den Lift „Roter Achter“ in Wagrain zu erreichen, weil unser Gepäck auf die Hütte „Wagrainerhaus“, die mitten im Skigebiet liegt, transportiert werden musste und dies nur bis einschließlich 16 Uhr möglich war.

Wir hatten etwas Sorgen, dass es mit den Gruppenzimmern etwas eng wird, was aber vollkommen unbegründet war. Uns erwartete ein sehr schönes und gepflegtes Haus mit einem gemütlichen Gastraum. Die hübschen 4er Zimmer mit 2 Räumen und das Glück, dass sich unsere Mädels nur zu zweit ein 10er Zimmer teilen konnten, machten die Sache rund.


Das All-In Angebot stellte sich als tiptop heraus:

=> den kompletten Bericht findet ihr hier


SkiOpening 30.11.-03.12.2017 in Ischgl

Warum hast du nicht „Nein“ gesagt?


Ja, das fragen sich bestimmt einige der Teilnehmer unseres SkiOpenings in die Saison 2017/18. Mittlerweile ist es schon eine junge Tradition, dass wir unsere erste Ausfahrt der Saison nach Ischgl unternehmen. Es ist schon fast wie „nach Hause kommen“, wenn der Bus vor dem Hotel Höllroah nach einer doch eher schlaflosen Nacht zum Stehen kommt.


Die unchristliche Abfahrtszeit von 02:00 Uhr in der Früh auf dem Gaswerkparkplatz hat auch in diesem Jahr die 37 Teilnehmer nicht abgeschreckt, in die Wintersaison zu starten. Mit anfangs gedämpften Unterhaltungen konnte die Fahrt beginnen. Zwischendurch wurde die von einigen gewünschte Nachtruhe durch eine Art von Musik empfindlich gestört. Leider war oftmals keinerlei Melodie in den Liedern zu erkennen und somit fiel auch das Mitträllern äußerst schwer. Hier hätte man sich doch mal zwischendurch den Roland Kaiser mit seinem Ohrwurm „Warum hast du nicht Nein gesagt?“ gewünscht. Irgendwann wurden aber auch die Fittesten müde und gönnten sich noch die eine oder andere Stunde Schlaf.


In Kappl angekommen wurden die Zimmer schnell bezogen und dann ging es auch schon ab auf die Piste! Der erste Skitag in der Saison 2017/18 empfing uns mit bedecktem Himmel, teilweise Nebelbänken und bitterkalten Temperaturen um die -15 Grad. Da vielen die kurze Nacht in den Knochen steckte, fanden wir uns recht zeitig zum Apres-Ski im Kuhstall ein. Dort wurden noch die letzten Kraftreserven mobilisiert, um auf die angesagten Rythmen die Hüften zu schwingen. Namentlich als „SG Stern Mannheim“ durch den DJ begrüßt fiel das Tanzen von Lied zu Lied leichter.


Nachdem das wieder sehr leckere Abendessen im Hotel eingenommen war, fielen dem einen oder anderen auch schon die Augen zu und es wurde doch recht früh die Nachtruhe eingeläutet.


Die beiden nächsten Skitage sind einfach zu beschreiben:
Sonnenschein pur – geiler Schnee – hervorragende Pisten – bis zu -17 Grad – gute Laune pur


Natürlich kam der Apres-Ski auch an den beiden letzten Tagen nicht zu kurz. Die Gruppe hat die Trofana Alm für sich entdeckt und neben dem DJ eine Nische gesichert, in der genug Platz für alle zum Tanzen und Feiern war. Hervorzuheben ist hier die Aerobic-Tanz-Einlage von vier unserer treuen Mitfahrer aus der Pfalz, die kurzerhand einen für einen Geburtstag einstudierten Tanz mitten in der Trofana Alm zum Besten gegeben haben. Der anerkennende Applaus und die anfeuernden Pfiffe heizten die Gruppe zur Höchstform an. Ich kann mir vorstellen, dass bei dem einen oder anderen Akteur auch hier wieder die Frage aufkam „Warum hast du nicht Nein gesagt?“.


Dieses Lied – für den einen oder anderen gänzlich unbekannt – begleitete uns durch das ganze Wochenende. Es wurden sogar die Liedtexte aus dem Internet heruntergeladen, um das Mitsingen zu
ermöglichen. Und auch in der Trofana Alm wurden wir als SG Stern Mannheim begrüßt und das Lied wurde uns zu Ehren von der ganzen Alm angestimmt.


Ich hoffe doch, dass alle Teilnehmer die Ausfahrt in einer genauso schönen Erinnerung behalten wie ich es tun werde. Die Unterkunft für das nächste Jahr ist bereits gebucht und die Playlist wird sicherlich noch einmal grundlegend überarbeitet – aber Roland Kaiser ist sicherlich wieder mit an Bord!

 
Eure Silke


Wanderung der Wintersportler 15.10.2017

Treffpunkt für die „Vierburgenroute nach Neckarsteinnach“ war in Schönau i. Odenwald, einem Ortsteil von Neckarsteinach.


Die Tour organisierten wie die letzten Jahre auch Oda und Horst. In diesem Jahr mit Unterstützung von Franz und Conny.


Dass es wie bei der Radtour auch wieder mit dem Wetter klappte, liegt auch ein Stück an der Benennung des Vereins - SG = Sonne gebucht.


Unterwegs gab es eine Vesper mit Käse, Salami-Sticks, Paprika, Kräcker und Sekt.
Die Tischdecke durfte dabei natürlich nicht fehlen, ein bisschen Stil muss schließlich sein.

 
Die Streckenführung war leicht gewählt und führte mit kurzem Abstecher an der Burg Schadeck (Schwalbennest) vorbei über die Hinterburg und die Mittelburg Neckarsteinach bis hin zur Einkehr in den Biergarten Jaber´s Garten & Pavillon am Neckar, der gegenüber der 4. Burg in Dilsberg liegt und einen wundervollen Blick auf diese vorzuweisen hat.


Die Strecke war einfach und gut zu laufen und bis auf den steileren Anstieg zum Schwalbennest nur mit leichten Anstiegen und damit eine gute Wahl für alle Beteiligten.


Zum Abschluss hatten unsere Wanderführer noch Kaffee und Kuchen am Parkplatz organisiert, bevor wir nach einem gemütlichen Wandertag nach Hause fuhren.

Einen herzlichen Dank an Oda, Conny, Horst und Franz.


Deutschlandpokal 2017 / Sulden am Ortler

Der Deutschlandpokal in diesem Jahr war für uns Mannheimer etwas ganz besonderes! Schließlich durften wir die Veranstaltung organisieren!!!

 

Zu Anfang standen wir vor einem riesigen Berg mit vielen Fragen und Fragezeichen in den Augen. Nach einigen konspirativen Orga-Treffen lösten sich Fragezeichen langsam im Luft auf und die Veranstaltung wurde in unseren Gedanken immer lebhafter und bunter. Letztendlich haben wir es geschafft, ein rundum gelungenes Event für über 200 Teilnehmer auf die Beine zu stellen - und darauf sind wir auch sehr stolz!!!

Wir - das sind Kristina Kapp, Nic Veregge, Sarah Schatz, Silke Hambücher, Carlos Lopez, Frank Kling, Kai Rohland, George Jones, Norbert Erny, Sven Frahm und Ralf Knaub.

Unterstützt wurden wir noch von Moni Schröter, Erik Fischer, Axel Pikarski und Patrick Seib.

 

Und einen Deutschlandpokal konnten wir auch mit nach Hause nehmen!!! Norbert Erny und Ralf Knaub haben die Teamwertung im Snowboard für sich entschieden und durften den Wanderpokal für dieses Jahr mit nach Mannheim nehmen. Neben diesem Erfolg konnten wir noch zwei dritte Plätze für Mannheim verbuchen.

Nic Veregge sicherte sich den dritten Platz im der Damenwertung Snowboard und Kai Rohland gelang ein hervorragender dritter Platz in einem sehr anstrengenden Langlaufrennen in der Skating-Technik.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzieren - aber auch an alle aktiven Teilnehmer der Rennen - ihr habt euch alles super geschlagen!!!

Im rechten Bereich auf dieser Seite findet ihr die Ergebnislisten zur Ansicht.

Bildimpressionen Deutschlandpokal 2017